Neue Vorstandsmitglieder beim SIA

Neue Vorstandsmitglieder beim SIA

Gefäss: 
Neue Gesichter im Vorstand des SIA: Bauingenieur Gabriele Guscetti und Gebäudetechnik-Ingenieur Urs Rieder wurden von der Delegiertenversammlung  Vorstand gewählt.
 
Der Tessiner Gabriele Guscetti diplomierte 1986 als Bauingenieur an der ETH Lausanne. Nach langjähriger Mitarbeit und Partnerschaft im Genfer Ingenieurbüro TGW gründete er 1997 mit Yves Tournier das Ingenieurbüro Guscetti & Tournier, das 2010 mit dem Büro Fellrat & Bosso zur Ingenieurunternehmung INGENI fusionierte.  Die INGENI AG, die von Guscetti und vier weiteren Partnern geleitet wird, beschäftigt heute rund 90 Angestellte in Genf und Lausanne. Wie der SIA mitteilt ist das Büro für seine sowohl technisch als auch ästhetisch anspruchsvollen Arbeiten mehrfach ausgezeichnet worden, unter anderem mit dem Prix Acier 2011. Neben seiner Tätigkeit als Ingenieur amtet Guscetti seit über zehn Jahren als Dozent: 2002 bis 2005 an der Accademia di architettura in Mendrisio, 2008 an der ETH Lausanne und 2011 an der Hochschule für Technik und Architektur in Freiburg.
 
Urs Rieder schloss 1986 sein Diplom als HLK-Ingenieur an der Hochschule Luzern. Nach langjähriger Tätigkeit als Projektleiter HLK und Mitglied der Geschäftsleitung des Luzerner Ingenieurunternehmens Wirthensohn AG arbeitet er seit 2000 hauptamtlich als Dozent an der Hochschule Luzern (HSLU). Zudem leitet der Berner seit 2005 die Abteilung und den Bachelor-Studiengang Gebäudetechnik der HSLU. Daneben übernimmt Rieder Beratungstätigkeiten im Bereich Gebäudetechnik und Energie und engagiert sich in Vereinen und Kommissionen. Für den SIA ist er bereits seit mehreren Jahren als Vorstandsmitglied des Fachvereins Gebäudetechnik und Energie tätig, sowie als Mitglied des Fachrats Energie und der Bildungskommission. - Mit Rieder und Guscetti erhalte der Vorstand eine sowohl in fachlicher als auch regionaler Hinsicht erfreuliche Ergänzung und Verstärkung, teilt der Verband mit. (mai/pd)