Neue Arbeitsplätze fürs Glatttal

Neue Arbeitsplätze fürs Glatttal

Gefäss: 

Das Baarer Immobilienunternehmen Alfred Müller AG kauft das Areal des Produktionsbetriebs Chocolats Halba in Wallisellen. Die rund 19‘000 Quadratmeter sollen neu entwickelt werden. Geplant ist unter anderem eine Gewerbe- und Büronutzung.

Mitten in der Glatttalregion, nur wenige Fahrminuten vom Flughafen Zürich entfernt, liegt das Areal von Chocolats Halba. Es umfasst auf drei Parzellen drei Gebäude mit insgesamt 20‘400 Quadratmetern Produktions-, Lager- sowie Gewerbe- und Dienstleistungsflächen. Jetzige Eigentümerin ist Coop.

Weil die Produktion von Chocolats Halba nach Pratteln im Baselbiet verlegt wird, verkauft der Detailhändler das Gebiet per 1. Juli an das Baarer Immobilienunternehmen Alfred Müller AG. Verwaltungsratspräsident Christoph Müller sagt in einer Mitteilung: „Wir sehen in diesem Areal Entwicklungspotenzial. Es befindet sich an bestens erschlossener Lage im Herzen des Wirtschaftshubs Zürich, in einem aufstrebenden Gebiet, das in den nächsten Jahren eine weitere Aufwertung erfahren dürfte.“

Wie das Unternehmen weiter schreibt, will man die nächsten zwei bis drei Jahre nutzen, um das Grundstück neu zu entwickeln. „Wir werden sicher einen Teil der Immobilien durch Neubauten ersetzen.“ Das Gebäude an der alten Winterthurerstrasse 7 biete mittelfristig interessante Umnutzungsmöglichkeiten sowohl für eine traditionelle Gewerbe- und Büronutzung als auch für die Kreativwirtschaft, für Start-ups oder Coworking. Die anderen zwei Gebäude werde man hingegen vermutlich zurückbauen. (pd/mt)