Münchwilen: Ausstellungseröffnung Farbkultur im Thurgau

Münchwilen: Ausstellungseröffnung Farbkultur im Thurgau

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle:
Farbpaletten für den Thurgau im Buch «Farbkultur im Thurgau pflegen und gestalten».
Am 28. Februar wird in der Villa Sutter, Münchwilen, eine Ausstellung zum Thema «Farbkultur im Thurgau pflegen und gestalten» eröffnet, die bis zum 6. April gezeigt wird.
Die Ausstellung «Stiller Reichtum – Farbkultur im Thurgau pflegen und gestalten» präsentiert das Ergebnis, das auch in Band 15 der Reihe «Denkmalpflege im Thurgau» (2013) veröffentlicht ist. Zur Eröffnung der Ausstellung in Münchwilen laden die Gemeinde Münchwilen und das Amt für Denkmalpflege Thurgau die Öffentlichkeit am Freitag, 28. Februar, um 19 Uhr, in die Villa Sutter an der Murgtalstrasse 2 ein. Nach der Begrüssung durch Gemeindeammann Guido Grütter wird die kantonale Denkmalpflegerin Beatrice Sendner die Publikation und das Ausstellungsprojekt vorstellen. Denkmalpfleger Ruedi Elser spricht zum Thema Farbkultur in Münchwilen. Nach der Vernissage ist die Öffentlichkeit zu einem Apéro eingeladen.
Handgefertigte Farbkarten im Grossformat machen die reichen Facetten der fünf untersuchten Siedlungssituationen und ihrer Farbwelten sichtbar. Begleitet werden die Farbkarten von weiteren Farbmustern, welche die Beurteilung von Farbqualitäten im architektonischen Kontext erläutern und Hinweise zur technischen Umsetzung der Farbkarten geben. Hörspiele, eigens komponierte Musik und Fotografien machen die Farbkultur im Thurgau mit allen Sinnen erfahrbar.

Das kantonale Amt für Denkmalpflege hatte das Zürcher «Haus der Farbe» eine Studie zur «Farbkultur im Thurgau» durchführen lassen, die in einer Buchpublikation und der Wanderausstellung gipfelte, die nun auch nach Münchwilen kommt.

Bei der Studie ging es nicht um Normen, sondern beispielhaft für die ganze Schweiz darum, Fachleute, Bauherrschaften und interessierte Laien für lokale Baukultur zu sensibilisieren und Wege aufzuzeigen, die lang tradierte Farbkultur ihres Ortes auch im heutigen Bauschaffen zu widerspiegeln oder zeitgemäss zu interpretieren. Das Ergebnis der Studie ist eine reiche und fein nuancierte Farbwelt, die vom differenzierten Farbklang einer historischen Kleinstadt über die von ursprünglichen Materialien geprägte Farbigkeit einer ländlichen Siedlung, von der traditionellen Farbigkeit der typischen Thurgauer Fachwerkbauten zum Farbdialog von Bauten an Siedlungsrändern mit der unmittelbar benachbarten Landschaft reicht. Zusätzlich liefert die Studie einfach umzusetzende Hinweise für eine Agglomerationssiedlung, wie durch farbliche Eingriffe das Erscheinungsbild eines Dorfes an Identität gewinnen kann.(tw/pd)

Ausstellung «Stiller Reichtum - Farbkultur im Thurgau pflegen und gestalten»

Zeit und Ort

Eröffnung: Donnerstag, 28.2.2014, 19 Uhr; 
Ausstellung: 5.3. bis 6.4.2014
Öffungszeiten: Mi. 14-17 Uhr, Do. 17-19 Uhr, So. 6.4. 14 bis 17 Uhr
Adresse: Villa Sutter, Murgtalstrasse 2, 9542 Münchwilen TG

Weitere Informationen