Mit Google Street View den Auswirkungen von Bäumen auf der Spur

Mit Google Street View den Auswirkungen von Bäumen auf der Spur

Gefäss: 

Grünräume sind gut fürs Stadtklima. Aber wie gross ist der Einfluss einzelner Bäume? Das weiss Google-Street-View: Forscher des Future Cities Laboratory in Singapur haben eine einfache und kostengünstige Methode entwickelt, mit der sich die Auswirkungen von Blätterdächern auf das Stadtklima quantifizieren lassen. Die Grundlage bieten Google-Street-View-Fotos.

Brennt die Sonne an heissen Sommertagen auf den Asphalt, bietet der Schatten von Bäumen Hitzegeplagten Kühlung. In der nördlichen Hemisphäre kommt dies im Vergleich zu tropischen Gebieten eher selten vor. Umso wichtiger ist es, in Megacities mit tropischen Temperaturen wie Shanghai, Delhi oder Singapur zu wissen, ob und wie sich selbst kleinste Grünräume auf das Stadtklima auswirken. Deshalb haben Forscher des Future Cities Laboratory der ETH Zürich in Singapur eine neue Methode zur Messung des Einflusses von Strassenbäumen auf urbane Gebiete entwickelt und diese am Beispiel Singapurs angewandt.

Um herauszufinden, wie in welchem Umfang Baumkronen das Singapurer Strassennetz abdecken, extrahierten sie rund 100‘000 Bilder aus Google Street View und analysierten die Fotos mit einem Algorithmus in 50-Meter-Intervallen. Die Google-Steet-View-Technik habe es den Forschern ermöglicht, einen Standarddatensatz von Panoramafotos und Strassenanschichten zu erschliessen, der GPS verwende, um Aufnahmen mit bestimmten Orten verknüpfen zu können, heisst es in einem Bericht des Online-Magazins der ETH. Weil die Bilder hoch aufgelöst sind, war es den Wissenschaftern auch möglich, das Ausmass der Sonneneinstrahlung abzuschätzen, das die Erdoberfläche erreicht.

„Die Studie zeigt, dass Bäume in Singapur extrem wichtig sind, um Schatten zu erzeugen, welcher das Wohlbefinden der Menschen in puncto Temperaturen beeinflusst“, erklärt Projektkoordinator Dan Richards gegenüber dem Magazin. Bäume zu pflanzen mit dem Ziel, die Umwelt zu kühlen sei deshalb in tropischen Städten wie Singapur, die stark unter dem Hitzeinsel-Effekt leiden, besonders wichtig.

Ihre neue und relativ günstige Methode könnte laut den Forschern helfen, das Ausmass des von Baumkronen gespendeten Schattens relativ schnell zu bemessen und gleichzeitig Gebiete mit zu wenig Schatten zu identifizieren. Um ihre Methode allerdings auch in gemässigten Zonen anwenden zu können, müssten dort Google-Street-View-Bilder geschossen werden, wenn die Bäume grün sind. (mai)