Mit dem Krokodil unterwegs

Mit dem Krokodil unterwegs

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: Swiss-Image
Nach zehnjähriger Vorbereitung geht morgen Samstag das erste Bündner Bahnmuseum in Betrieb. Das Museum in Bergün ist die neue Attraktion an der Unesco-Welterbe-Strecke Albula/Bernina der Rhätischen Bahn (RhB) und ein Teil davon.
Swiss-Image
Quelle: 
Swiss-Image
Die Albula/Bernina-Strecke ist legendär. Neben der eindrücklichen Landschaft ist nun eine neue Attraktion hinzugekommen: ein Bahnhmuseum.
 
 
Wer schon immer einmal im Führerstand des eines Krokodils stehen wollte, kann dies ab kommenden Samstag: Dort lockt im neuen Bahnmuseum Albula unter anderem eine Fahrsimulation in einem Original der legendären Lokomotive. Daneben zeigt das Museum im ehemaligen Zeughaus beim Bahnhof Bergün auf rund 1300 Quadratmetern über 400 Exponate aus mehr als einem Jahrhundert Bahngeschichte. Dazu gehören auch multimedial inszenierte Räume, wo Bahnbegeistertete aber auch Familien mit Kindern Spannendes über eine der weltweit spektakulärsten Bahnstrecken erfahren können, über die Albula/Bernina-Strecke. Zu den weiteren Attraktionen gehören eine Modelleisenbahn und Wechselausstellungen.
 
In die Ausstellungsstätte wurden sieben Millionen Franken investiert. Ein Grossteil davon sind Spenden, die RhB half mit einem Darlehen, auch der Bund und der Kanton Graubünden liehen Geld. Hinzu kommen Eigenleistungen der Stiftung Bahnmuseum Albula. Die RhB rechnet mit 30'000 Besucher pro Jahr. (mai/sda)
 
Öffnungszeiten
2. Juni bis 31. Oktober 2012: Dienstag bis Freitag, 10 bis 17 Uhr / Samstage und Sonntage sowie Feiertage, 10 bis 18 Uhr
November: Geschlossen
Dezember 2012 bis Mai 2013: Dienstag bis Freitag, 10 bis 17 Uhr / Samstage und Sonntage sowie Feiertage, 10 bis 18 Uhr
 
Adresse
Bahnmuseum Albula AG, Plazi 2A, 7482 Bergün / Bravuogn