Mit dem Hyperloop durch die Wüste rasen

Mit dem Hyperloop durch die Wüste rasen

Gefäss: 

Eine Fahrt von Dubai nach Abu Dhabi könnte künftig noch gerade mal zwölf Minuten dauern – wenn man in einem Hyperloop unterwegs ist. Das Unternehmen Hyperloop One soll nun für die Vereinigten Arabischen Emirate prüfen, ob dieses Transportsystem im Wüstenstaat machbar ist.

Die Strecke von Dubai nach Abu Dhabi in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) ist rund 160 Kilometer lang. In Zukunft soll sie innert zwölf Minuten zu bewältigen sein, und zwar mit einem Hyperloop. Heute benötigt man mit dem Auto rund zwei Stunden. Das Konzept des Hochgeschwindigkeits-Transportsystems funktioniert ähnlich wie eine Rohrpost und ist erstmals vor drei Jahren von Tesla-Gründer Elon Musk vorgestellt worden. Inzwischen laufen erste Tests in der Wüste von Nevada, und in den USA wird eine Teststrecke gebaut.

Die VAE haben nun das Unternehmen Hyperloop One mit einer Studie beauftragt, die die Machbarkeit dieser „Rohrpost für Passagiere“ prüfen soll. Sollte dies der Fall sein, würde eine Röhre zwischen den beiden Städten gebaut, wie in einem Präsentationsvideo zu sehen ist. Im Inneren herrscht beinahe ein Vakuum, wodurch die Transportkapseln eine Geschwindigkeit von bis zu 1200 Stundenkilometern erreichen. Schon im kommenden Jahr soll der erste Prototyp im Original-Massstab seine erste Fahrt antreten. (mt/pd)