Milliardenschwere Spritze für die Solarbranche

Milliardenschwere Spritze für die Solarbranche

Gefäss: 
US-Präsident Barack Obama hat der Solarbranche eine milliardenschwere Förderung zugesagt. In seiner wöchentlichen Radioansprache vom Wochenende sicherte er zwei Unternehmen, die tausende Arbeitsplätze schaffen wollen, zwei Milliarden Dollar zu.
 
"Wir müssen weiter um die wirtschaftliche Erholung kämpfen", sagte Obama. Die Regierung müsse sich deshalb dafür einsetzen, dass sich Zukunftsbranchen in den USA ansiedelten. Die Förderung erhalten demnach die Unternehmen Abengoa Solar und Abound Solar Manufacturing.
 
Abengoa Solar plant im US-Bundesstaat Arizona in der Nähe von Phoenis das mit einer Leistung von 280 Megawatt das weltweit grösste Solarkraftwerk werden soll. Es soll voraussichtlich 2011 seinen Betrieb aufnehmen und dann insgesamt 70'000 Haushalte mit Energie versorgen. - Abound Solar Manufacturing will zwei Fabriken für die Produktion von Solarzellen bauen. Allein im Zusammenhang mit dem Bau der Projekte sollen 3600 Arbeitsplätze entstehen, tausende weitere Menschen könnten anschliessend in dem Kraftwerk und den Fabriken beschäftigt werden. (mai/sda)