Meyer-Burger und BFE spannen zusammen

Meyer-Burger und BFE spannen zusammen

Gefäss: 

Der Thuner Solarzulieferer Meyer Burger und das Schweizer Forschungs- und Entwicklungszentrum CSEM spannen zusammen: Mit dem Swiss-Inno HJT Projekt wollen sie die Produktion günstiger Hochleistungsolarzellen fördern.

Das Projekt  wird vom Bundesamt für Energie (BFE), mehreren Industrie-Partnern und dem Kanton Neuenburg während dreier Jahre mit einem Budget von zehn Millionen Franken gefördert und unterstützt. Damit soll der Bau einer Pilotproduktionsanlage für Hochleistungssolarzellen und Hochleistungsmodule gefördert werden. Im Fokus stehen dabei verbesserte Herstellungsverfahren. Ziel ist es laut Meyer-Burger dabei, , photovoltaische Energie zu tiefsten Preisen zu erzeugen. Damit will das Unternehmen „einen erfolgreichen Markteintritt mit beträchtlichen Exportchancen“ ermöglichen. (mai/pd)