Mehr Frieden zwischen Mietern und Vermietern

Mehr Frieden zwischen Mietern und Vermietern

Gefäss: 

Mieter und Vermieter streiten weniger: Die paritätischen Schlichtungsbehörden in Miet- und Pachtangelegenheiten mussten im zweiten Halbjahr 2016 weniger Schlichtungsverfahren durchführen als im ersten Halbjahr. Im Vergleich zum ersten Halbjahr ist die Anzahl Verfahren um 6,4 Prozent – von 13‘820 auf 12‘932 Verfahren - zurückgegangen.

Von den von Juli bis Dezember 2016 neu eingeleiteten 12‘932 Verfahren konnte bei rund der Hälfte – nämlich in 6399 Fällen – eine Einigung erzielt werden. Dies teilt Bundesamt für Wohnungswesen mit. Bei 1844 Verfahren ist es zu keiner Einigung gekommen, was zur Erteilung einer Klagebewilligung geführt hatte. Des Weiteren sind 245 Urteilsvorschläge abgelehnt worden, sie hatten ebenfalls eine Klagebewilligung zur Folge. 537 Urteilsvorschläge sind den Parteien angenommen worden. Und rund jedes dritte Verfahren konnte anderweitig erledigt werden. – 6210 sind Ende 2016 noch pendent gewesen. (mai/mgt)