Mehr Damm für mehr Wasser

Mehr Damm für mehr Wasser

Gefäss: 
Die Kraftwerk Göschenen AG will den Staudamm am Göscheneralpsee um acht Meter erhöhen. Der Regierungsrat hat sich hinter das Vorhaben gestellt und es genehmigt. Nun ist die Gemeinde Göschenen am Zug.
 
In einem ersten Entscheid passte der Regierungsrat den Richtplan des Kantons Uri an. Zudem bestätigte er, dass der Damm ohne Änderung der bestehenden Kraftwerkkonzession erhöht werden darf. Ferner attestierte der Regierungsrat dem Vorhaben die Umweltverträglichkeit. Hierzu konnte eine Einigung zwischen dem Kraftwerk Göschenen und zwei Umweltverbänden, die Einsprache erhoben hatten, erzielt werden. In einem nächsten Schritt muss Göschenen den Zonenplan ändern. Die Baueingabe dürfte im September erfolgen. Voraussichtlich nehmen die Bauarbeiten drei Jahre in Anspruch, läuft alles nach Plan, starten sie kommendes Jahr.
 
Mit der Erhöhung der Staumauer um acht Meter kann der Stauinhalt um 15 Prozent auf 86,6 Millionen Kubikmeter Wasser ausgedehnt werden. Die Stromproduktion wächst damit um die Menge, die 350 Haushalte jährlich brauchen. (sda)
 
 
 [[GoogleMap]]
 
 
 

46.645356, 8.498086