Luzern: Studienauftrag für Pilatus Arena ausgeschrieben

Luzern: Studienauftrag für Pilatus Arena ausgeschrieben

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: Bild zvg

Im Süden von Luzern entsteht zurzeit ein neuer Stadtteil. Eine multifunktionale Halle für 4000 Zuschauer gehört zu den Schlüsselprojekten. Hierfür wurde nun ein Studienauftrag ausgeschrieben.

Quelle: 
Bild zvg
Das Entwicklungsgebiet Luzern Süd mit der geplanten Eventhalle (rot).

In Luzern Süd ist auf dem Areal Mattenhof ein neues Stadtquartier im Entstehen begriffen. In den nächsten Jahren werden hier rund 300 Wohnungen, mehr als 20‘000 Quadratmeter Bürofläche, 7000 Quadratmeter Retailfläche, ein internationales Hotel mit 155 Zimmern sowie ein Parkhaus mit rund 770 Parkplätzen gebaut. Nebenan auf dem Areal Mattenhof II, das direkt beim Bahnhof liegt, plant die Pilatus Arena AG eine neue Eventhalle. Wie es in einer Mitteilung heisst, sei sie ein wichtiges Schlüsselprojekt für die Attraktivität des neuen Stadtteils. Jetzt wurde ein zweistufiger Studienauftrag im selektiven Verfahren ausgeschrieben. Architekturbüros sollen aufzeigen, wie auf dem 40‘000 Quadratmeter grossen, aber engen Areal eine multifunktionale Halle sowie die zur Finanzierung notwendigen Wohnungen realisiert werden können. Die Bau- und Zonenordnung erlaubt auf diesem Grundstück Hochhäuser statt wie üblich 45 Meter überhöht zu bauen – unter der Voraussetzung, dass eine öffentlich nutzbare Infrastrukturanlage realisiert wird. Vorschläge können bis Mitte Juni eingereicht werden.

Die neue Arena soll flexibel aufgebaut sein und verschiedensten Nutzergruppen sowie Sport- und Eventveranstaltern dienen. So sind für den Trainingsbetrieb zwei Dreifachturnhallen geplant. Für den Wettkampf- und den sportlichen Eventbetrieb soll es eine Grosshalle mit Sitzplätzen auf allen vier Seiten des Spielfelds geben. Für den normalen Eventbetrieb ist eine Halle mit flexiblem Bestuhlungskonzept geplant, das rasch umgebaut werden kann. (mt/pd)