Luxusvilla: Luftiger Wohnen im Himmel über Arizona

Luxusvilla: Luftiger Wohnen im Himmel über Arizona

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: toptenrealestates.com

37 Meter hoch ist das Haus, das US-Architekt  Sukumar Pal für sich und seine Familie gebaut hat. Die  postmodern angehauchte Villa, die am Hang oberhalb von Prescott im US-Bundesstaat Arizona liegt, steht zurzeit zum Verkauf. Die amerikanische Immobilien-News-Website toptenrealestatedeals.com preist die Residenz mit Namen „Falcon Nest“ als höchstes Einfamilienhaus der Welt an.

Quelle: 
toptenrealestates.com
Die Villa erinnert an ein Baumhaus.

Gut möglich, dass es das höchste in den Vereinigten Staaten ist, das höchste der Welt ist es definitiv nicht: Der „Antilia“-Turm in Mumbai, in dem Öl-Tycoon Murkesh Albami mit seiner Familie sowie seinen Bediensteten residiert, überragt es mit 173 Metern eindeutig. Ebenso was sein Innenleben anbelangt, lässt Albamis Turm das Haus in Arizona weit hinter sich. Ein Kino, ein Ballsaal, ein Fitnessstudio und ein Hallenbad sind nur einige der Annehmlichkeiten, die sich der Milliardär gönnt.  

Immerhin dürfte das "Falkennest" von der Form her ebenso extravagant sein: Sukumar Pal wollte den ökologischen Fussabdruck möglichst gering halten. Deshalb besteht seine Villa aus einem schmalen Turm, dessen oberer Bereich weit auskragt, und sie wie ein Baumhaus erscheinen lässt. Zudem dürfte die Aussicht auf die steppenartige, wilde Landschaft um Prescott ebenso faszinieren wie der Blick auf die indische Megacity.  Ausserdem ist es mit einem Preis von für 1.5 Millionen Dollar günstiger als manches Einfamilienhaus an der Zürcher Goldküste oder am Genfersee. (mai)

Weitere Bilder sehen Sie hier. www.toptenrealestatedeals.com/homes/weekly-ten-best-home-deals/2017/04-03-2017/