Lust auf eine Nacht im Dickdarm?

Lust auf eine Nacht im Dickdarm?

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: flickr, ianus, CC

Verrückte Hotels machen immer wieder von sich reden. Hotel.de hat sich auf die Suche nach den weltweit verrücktesten Hotels gemacht – und Dickdärme und Gefängnisse gefunden.

Ein schnödes Standard-Hotel? Wie öde ist das denn! Es gibt doch Spannenderes und Aussergewöhnliches als ein Zimmer im Hotel XY auf Mallorca. Wie wärs denn zum Beispiel mit einer Nacht im Dickdarm? Hotel.de hat es in Belgien gefunden. Es trägt den schönen Namen CasAnus und wurde von einem niederländischen Kunstkollektiv als Teil eines Kunstparks gebaut. Nicht weniger skurril ist das Karosta Prison im lettischen Liepaja. Wie der Name bereits sagt, ist dieses Hotel ein ehemaliges Gefängnis. Und so suchen die Gäste hier den Luxus vergeblich. Pritschen, Bretter und billige Matratzen gibt’s als Schlafunterlage. Und Türen – pardon, Zellen –, die nachts abgesperrt werden.

Wer es behaglicher mag, ist im Pelirocco Hotel im südenglischen Brighton gut aufgehoben. In diesem Rock’n’Roll-Hotel gibt’s laut Hotel.de ein Zimmer, das sozusagen „handgestrickt“ ist. Will heissen, dass dort sämtliche Gegenstände – vom Telefon bis zu den Blumen und sogar zum Frühstück – eingestrickt sind. Ebenfalls gemütlich ist das Baumhaushotel Solling im deutschen Uslar. Mehrere kleine Häuschen in luftiger Höhe laden zum Übernachten in freier Natur ein. Für schräge Vögel empfiehlt sich hingegen die Propeller Island City Lodge in Berlin. Kein Zimmer gleicht dem anderen. Mal schwebt das Bett über dem Boden, mal ist der gesamte Raum verspiegelt. Und sogar eine Gruft fehlt nicht. (pd/mt)

Den Artikel von Hotel.de und weitere Bilder finden Sie hier