London: Baden und Baggern auf der Baustelle

London: Baden und Baggern auf der Baustelle

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: zvg

Wer im Zentrum von London wohnt, kann demnächst zwischen Bagger und Kran planschen. Ein Badeteich auf einer der grössten Baustellen der Stadt macht es möglich.

Im Herzen Londons wächst zwischen den Bahnhöfen King’s Cross und St. Pancras auf einer Fläche von rund 67 Hektaren ein völlig neues Quartier heran. Einst geprägt von der  Industrie und der Bahn, sollen in diesem Gebiet Grünräume, Wohnungen, Büros, Geschäfte, Bildungsinstitutionen und Freizeiteinrichtungen Platz finden. Manche Lagerhallen und Industriebauten wurden bereits umgebaut, andere wurden mit neuen Gebäuden ersetzt. Während die Bauarbeiten auf Hochtouren laufen, gedeiht und lebt das neue Quartier bereits.

Allerdings wird auf der Baustelle nicht nur gebaut. Dafür haben die Rotterdamer Ooze Architects zusammen mit der Künstlerin Marjetica Potrc gesorgt: Sie konzipierten einen Schwimmteich samt Liegewiese und Kiosk, der zum Planschen zwischen Bagger und Kran einlädt. Der Teich umfasst rund 40 Quadratmeter und wird zwei Meter über dem Strassenniveau angelegt. Die Eröffnung der kleinen Badeanalge ist Ende April geplant. (mai)

Quelle: 
zvg
Schwimmbadatmosphäre inmitten einer Baustelle: So soll der Badeteich aussehen.