Lignum unterstützt Energiestrategie 2050

Lignum unterstützt Energiestrategie 2050

Gefäss: 

Die Dachorganisation der Schweizer Wald- und Holzwirtschaft Lignum sagt Ja zur Energiestrategie 2050. Sie sei eine pragmatische Antwort auf die Energiewende. Der Verband sieht in der Energiestrategie eine Chance für die Schweizer Holzwirtschaft: Holz und Holzprodukte wie Dämmstoffe, Spanplatten und Schnittholz trügen in hohem Masse zu einem energieeffizienten Gebäudepark bei.

Wie es weiter in der Mitteilung von Lignum heisst, sei es konsequent, dass die Energiestrategie 2050 „einen zentralen Hebel“ in der Energieeffizienz des Bauwerks Schweiz sehe und das Gebäudeprogramm zu diesem Zweck ausweiten wolle. Ebenso konsequent sei als zweiter Hebel der Energiestrategie angesichts des Klimawandels der Ausbau erneuerbarer Energien wie der Holzenergie.

Allerdings fordert der Verband bei der Umsetzung auch Augenmass: Die Ziele der Energiestrategie erachtete Lignum als ambitioniert, darum gelte darauf zu achten, dass es zu keiner Überbelastung der KMU komme, die auch in der Holzbranche die Mehrheit der Unternehmen stellten. Zudem verweist Lignum darauf, dass dabei die Bedürfnisse energieintensiver Betriebe berücksichtigt werden müssen. (mai)