Letzte Etappe für Zürcher Westlinkareal in Angriff genommen

Letzte Etappe für Zürcher Westlinkareal in Angriff genommen

Gefäss: 

Die SBB investieren rund 260 Millionen Franken ins 23'000 Quadratmeter grosse Zürcher Westlinkareal, das sich nördlich des Bahnhofs Altstetten befindet. Mit dem Spatenstich zum Bau der Gebäude Connex und Plaza startete das Projekt 2011. Die Häuser sind inzwischen fertig gestellt. Das Plaza umfasst verschiedene Läden und Gastronomieangebote im Erdgeschoss. In den oberen Etagen sind Büroflächen und Wohnungen. Der Connex mit Billettautomat, Veloabstellplätzen und Toilettenanlagen verbindet das Westlink-Areal mit dem Bahnhof Altstetten zu einem Umsteigeknoten für den öffentlichen Verkehr.

Nun geht man die zweite und letzte Etappe des Areals an: Der Spatenstich zum 80 Meter hohen Tower und würfelförmigen Gebäudekomplex Cube ist eben erfolgt. Für das geplante Teilprojekt Tower und Cube haben die SBB einen Studienauftrag durchgeführt, den das Büro Burkard Meyer Architekten BSA AG gewonnen hat. Das Baugesuch für das Teilprojekt wurde im Dezember 2010 eingereicht und im Juli 2011 bewilligt. Der Turm und der Würfel sollen voraussichtlich 2017 bezugsbereit sein.

Im Tower wird die Klubschule Migros ihre gesamte Kurspalette anbieten, wie die SBB in einer Mitteilung schreiben. Auch in den oberen Etagen des Cube sind Dienstleistungsflächen vorgesehen. Im Erdgeschoss sind Gastronomie und Läden geplant. (cet)