Langer Zwischenhalt für Biels Regiotram?

Langer Zwischenhalt für Biels Regiotram?

Gefäss: 

Das Regiotram Biel/Bienne hätte von Ins über Nidau und Biel bis ins Bözingenfeld fahren sollen. Mit einer Gesamtlänge von 27 Kilometern wäre es laut der Website zum Projekt die längste Tramlinie der Schweiz geworden. Doch nun wird daraus nichts. Der Kanton sistiert die Planungsarbeiten für das ambitionierte ÖV-Projekt.

Die rasche Realisierung des Regiotrams Biel/Bienne werde im aktuellen verkehrspolitischen und städtebaulichen Umfeld als nicht realistisch beurteilt, heisst es in der Medienmitteilung des Kantons. Allerdings: Als langfristige Massnahme soll das im 2010 auf rund 200 Millionen Franken geschätzte Projekt im regionalen Gesamtverkehrs- und Siedlungskonzept beibehalten werden. Denn laut Kanton ist das Projekt sowohl aus raumplanerischer als auch aus volkswirtschaftlicher Sicht sinnvoll. Es sei für die langfristige Entwicklung der Agglomeration Biel und eine nachhaltige Mobilität von Bedeutung.

Die regionele Verkehrskonferenz und die betroffenen Gemeinden wollen nun nach Lösungen suchen, um das ÖV-Angebot in der Region zu optimieren. (mai/mgt)