Lachse mit der „Kanone“ über Staudämme katapultieren

Lachse mit der „Kanone“ über Staudämme katapultieren

Gefäss: 

Mit Hilfe einer Kanone sollen Lachse und andere Fische schwierige Hindernisse überwinden können. Ein US-Unternehmen hat eine ausgefallene Transporthilfe entwickelt.

Um zu ihren Laichplätzen zu gelangen, nehmen Lachse weite und meist beschwerliche Reisen auf sich. So schwimmen sie etwa auch Wasserfälle hinauf. Dabei hilft ihnen ihre aussergewöhnliche Sprungkraft: Die bis zu 30 Kilogramm schweren Tiere können drei Meter hoch und sechs Meter weit springen. Diese Fähigkeit hilft ihnen aber immer weniger. Der Grund sind oft Wasserkraftwerke und Staumauern, die für sie unüberwindbare Hindernisse darstellen. Dies mag eine der Ursachen sein, aufgrund derer der Lachs in der Schweiz seit den 50er-Jahren ausgestorben ist. Mittlerweile versucht man ihn wieder anzusiedeln, laut WWF ist seine Rückkehr „in greifbarer Nähe“. Dies, weil der  Rhein – einst waren in dem Fluss und seinen Seitenarmen rund eine Million Lachse zu Hause – heute grösstenteils für den Lachs durchgängig ist.

Und während man in der Schweiz Fischtreppen installiert, sucht man anderswo spektakulärere Möglichkeiten: Ingenieure des US-Unternehmens Wooshh Innovations haben eine «Lachskanone» entwickelt, die Fischen helfen soll etwa Staudämme zu überwinden. Dazu werden die Lachse sie in ein flexibles Rohr gesaugt, das sie mit einer Geschwindigkeit von 35 Stundenkilometern über das Hindernis hinweg befördert. Dabei werden sie laut Webseite des Unternehmens nicht wie ein Geschoss auf der anderen Seite heraus katapultiert. Die Landung sei so sanft, dass sich die Fische nicht verletzen könnten.

Die Erfinder sehen in ihrer Kreation eine Alternative zu Fischtreppen: Sie lasse sich leicht installieren, sei effektiver und günstiger als vergleichbare Technologien. Zudem weisen sie darauf hin, dass in einer solchen Röhre Fische lediglich fünf bis zehn Sekunden nicht im Wasser sind, im Gegensatz zu anderen Transporthilfen für Fische. Ob sich das System etabliert, wird sich zeigen. Erste Versuche mit Königslachsen sind erfolgreich verlaufen. (mai)