Konkursrisiko für Baugewerbe am grössten

Konkursrisiko für Baugewerbe am grössten

Gefäss: 

Im ersten Quartal 2016 haben die Firmenkonkurse um zwei Prozent zugenommen. Am ehesten kreist der Pleitegeier über Unternehmen im Baugewerbe. Architekturbüros tragen hingegen ein sehr kleines Risiko.

Schon 1151 Schweizer Unternehmen haben im ersten Quartal des laufenden Jahres Konkurs anmelden müssen. Das entspricht einer Zunahme um zwei Prozent gegenüber dem Vorjahr, wie aus der Studie «Konkurse und Gründungen per März 2016» des Wirtschaftsinformationsdienstes Bisnode hervorgeht. Das grösste Konkursrisiko tragen demnach Unternehmen im Baugewerbe. Denn hier ist die Wahrscheinlichkeit einer Insolvenz fast dreimal höher als das durchschnittliche Risiko aller Branchen. Anders sieht es bei Architekturbüros und Immobilienverwaltungen aus. Sie seien sehr insolvenzresistent, heisst es.

Zentralschweiz erfolgreich

Nach Regionen aufgeteilt, fällt die französischsprachige Schweiz negativ auf. Im Vergleich zur Vorjahresperiode sind hier 16 Prozent mehr Unternehmer insolvent geworden. Auch in Zürich (plus 14 Prozent) und in der Nordwestschweiz (plus 13 Prozent) hapert es. Erfolgreicher sind Firmen in der Ostschweiz. Dort sind die Konkurse um vier Prozent zurückgegangen. Auch im Tessin (minus sieben Prozent) und im Espace Mittelland (minus acht Prozent) sieht es gut aus. Einen besonders grossen Rückgang an Konkursverfahren weist die Zentralschweiz (minus 23 Prozent) aus.

Nur wenige Neugründungen

Nur leicht angestiegen sind im ersten Quartal die Neugründungen von Firmen. Es wurden 10'365 Unternehmen ins Handelsregister eingetragen, was einer Zunahme von einem Prozent entspricht. Besonders im Mittelland (plus acht Prozent), in der Ostschweiz (plus sechs Prozent) und in der Südwestschweiz (plus vier Prozent) gab es neue Firmen. In Zürich und in der Zentralschweiz gab es hingegen weniger Neugründungen (minus eins respektive zwei Prozent). Weit abgeschlagen ist das Tessin: Mit einem Rückgang um 21 Prozent war man in der Sonnenstube der Schweiz ausgesprochen gründungs-unlustig. (sda/mt)

(link is external) Hier können Sie die Studie downloaden

Alle Online-Inhalte von BaublattPLUS sind im Baublatt-Abonnement enthalten.

Anmelden

Sie sind noch nicht Abonnent und möchten den Artikel sofort lesen?