Klimastiftung Schweiz unterstützt Klimaschutz-Projekte

Klimastiftung Schweiz unterstützt Klimaschutz-Projekte

Gefäss: 

Die Klimastiftung Schweiz hat 265'000 Franken für mehrere Projekte von KMU gesprochen. Zwei Projekte sind im Bereich der Stromeffizienz angesiedelt, das andere ermöglicht das Erschliessen von wasserführenden Kanälen für die Gewinnung von Naturstrom.

Die finanzielle Unterstützung soll laut Klimastiftung Schweiz den Betrieben helfen, ihre Ideen mit einem umweltschonenden Fokus in die Praxis umzusetzen und auf den Markt zu bringen. Gefördert wird unter anderem das KMU "LEDCity" aus dem Kanton Zürich, das 150'000 Franken erhält. Das Unternehmen entwickelt eine Beleuchtungssteuerung für Unterführungen, die hilft, Energie zu sparen. Denn gemäss einer Studie werde die Beleuchtung in Unterführungen lediglich während 3 Prozent der Zeit benötigt. Weitere 100'000 Franken kommen der "dEnerqi AG" aus dem Kanton Thurgau zugute. Im Zentrum ihres Projekts steht die Erschliessung von Wasserkanälen, die derzeit ungenutzt sind.

Die Klimastiftung Schweiz will sich aktiv am Klimaschutz beteiligen und zur Wettbewerbsfähigkeit von Schweizer und Liechtensteinischer Unternehmen beitragen. Sie wird von 28 grossen Dienstleistungsfirmen wie Versicherungen oder Banken getragen und hat seit 2008 rund 15 Millionen Franken für rund 1300 KMU gesprochen. (sda/mai)