Kantonsarchitektin bricht auf zu neuen Ufern

Kantonsarchitektin bricht auf zu neuen Ufern

Gefäss: 
Die Baselbieter Kantonsarchitektin Marie-Theres Caratsch verlässt die Bau- und Umweltschutzdirektion des Kantons Baselland per Ende September. Wie Caratsch mitteilt, will sie nach zwölfjähriger Tätigkeit in Liestal eine neue Herausforderung suchen.
 
Mit ihrer Kündigung auf diesen Termin wolle sie mithelfen, dass rechtzeitig ein Nachfolger oder eine Nachfolgerin gefunden werden könne. Die Baudirektion bedaure den Weggang und danke der Kantonsarchitektin für „ihren hohen Einsatz“. Caratsch selbst verlasse die Direktion „mit einem lachenden und einem weinenden Auge“: Einerseits habe sie mit einem sehr guten Team zusammenarbeiten können und sei von Baudirektor Jörg Krähenbühl jederzeit unterstützt worden, anderseits sei nach zwölf Jahren die Zeit für eine berufliche und persönliche Neuorientierung gekommen. (sda)