Käufer für Pratteler Ceres Tower gesucht

Käufer für Pratteler Ceres Tower gesucht

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: zvg

Ursprünglich hätte der Ceres Tower in Pratteln 2012 eröffnet werden sollen. Auch wenn der Spatenstich voraussichtlich in den kommenden Wochen stattfindet, scheint die Zukunft des Turms in der Schwebe.

Quelle: 
zvg
Ungewiss, wie es weiter geht - der Ceres Tower.

Der Grund: Unternehmer und Bauherr Hermann Beyeler denkt darüber nach, aus dem ambitionierten Projekt auszusteigen. Dies geht aus einem Bericht der aktuellen Ausgabe der Basler Zeitung (BaZ) hervor. Er überlege sich seit geraumer Zeit, einen neuen Investor zu suchen und das Projekt samt Land zu verkaufen, erklärte der Luzerner gegenüber der Zeitung.

Beyeler begründet dies nicht mit fehlenden Finanzen. Seit Beginn seines Projektes hätten sich seine Prioritäten verschoben. Er habe im Leben alles erreicht, und er müsse nicht noch mehr haben.   Die zentrale Frage sei die Form seiner Hinterlassenschaft. Er könne seinen Nachkommen entweder Vermögen von rund 40 Millionen hinterlassen oder die Summe wie geplant in den Bau des Turms investieren und seinen Kindern und Enkeln anstelle von Bargeld das Hochhaus vermachen. Derlei Überlegungen sind offenbar der Grund weswegen die Bauarbeiten nicht schon längst aufgenommen wurden. Zumal der künftige Standort bereits vorbereitet ist. Wo der Ceres Tower errichtet werden soll klafft zurzeit eine riesige Grube. Wie Beyeler weiter gegenüber der BaZ ausführt, stehen die Chancen 50 zu 50 dass er sein Projekt verkauft. Aber: In den nächsten Wochen werde der Spatenstich so oder so gesetzt. (mai)