Internettipp: Virtuelle Zeitreise zu den Anfängen der Neat

Internettipp: Virtuelle Zeitreise zu den Anfängen der Neat

Gefäss: 

238 Millionen Franken hatte der erste Eisenbahntunnel durch den Gotthard gekostet. Italien steuerte dazu 58 Millionen bei, Deutschland 30. Und dem Bau des damals mit 15 Kilometern weltweit längsten Tunnels dieser Art fielen 199 Menschen zum Opfer. 

Diese Zahlen und eine Fülle an Daten und Fakten lassen sich auf der vom Bund lancierten Website www.alptransit-portal.ch zur Neat nachlesen. Illustriert wird die Geschichte der Alpenquerung, die mit der Eröffnung des Eisenbahntunnels 1882 startet, mit Hunderten von Dokumenten – so kann man etwa ein PDF des Ausführungsvertrags von 1872 herunterladen – und historischen Bildern aber auch Ton- und Filmaufnahmen. Wie das Bundesamt für Verkehr mitteilt, wurden zusammen mit weiteren Bundesstellen für das Internetportal 150 Dokumente freigegeben, die eigentlich noch einer Schutzfrist unterstellt sind. (mai)