Internettipp: Anekdoten über Le Corbusier

Internettipp: Anekdoten über Le Corbusier

Gefäss: 

Sein letztes Bauwerk schuf Le Corbusier für Heidi Weber: das Centre Le Corbusier im Zürcher Seefeldquartier. Die Galeristin, Innenarchitektin und begeisterte Sammlerin seines bildnerischen Werks hatte ihn mit dem Bau eines Pavillons beauftragt, um dort sein Werk zu dokumentieren.

Heute befindet sich das Gebäude im Besitz der Stadt Zürich, welche Weber 1964 den Baugrund im Baurecht für 50 Jahre abgetreten hatte. Vergangenes Jahr sind Areal und Pavillon an die Stadt übergegangen.

Weber und Le Corbusier sind im Laufe ihrer Zusammenarbeit Freunde geworden. Anlässlich seines Todestages, der sich heute zum fünfzigsten Mal jährt, hat Weber für ihre Website 50 Anekdoten über den Meister geschrieben und nun veröffentlicht. Sie stammen allesamt aus der Zeit mit Le Corbusier. Die kurzen Texte zeichnen auf charmante Weise ein sehr persönliches Bild der Architektenikone. Und sie erzählen nebenbei auch von Webers Liebe zum Werk Le Corbusiers. (mai)

Link: www.centerlecorbusier.com/de/anekdoten.html
Normal 0 21 false false false DE-CH X-NONE X-NONE