In eigener Sache: Buildster, digitaler Helfer für private Bauherren

In eigener Sache: Buildster, digitaler Helfer für private Bauherren

Gefäss: 

Um- und Neubauprojekte sind komplex und stellen für private Bauherren eine organisatorische Herausforderung dar. Die Software Buildster unterstützt sie bei der Planung, Durchführung und Dokumentation ihres Vorhabens und hilft ihnen, den Überblick zu behalten. Anfang März ist der kostenlose digitale Helfer in rundum erneuerter Form erschienen.

Anmelden und gleich ausprobieren: www.buildster.ch

Die Grundidee von Buildster ist es, alle Infos rund um ein Bauvorhaben zentral zu verwalten. Pläne und Fotos, aber auch digitale Kopien von Verträgen liegen an einem Ort und lassen sich von überall abrufen, vom Desktop-Computer ebenso wie per Buildster-App von beliebigen mobilen Endgeräten.

Wer sein Projekt in Buildster verwaltet, erhält Zugriff auf massgeschneiderte Checklisten und Hintergrundwissen zu jedem einzelnen Projektschritt. Alle Listen können den individuellen Bedürfnissen angepasst werden.

Ein digitales «Tagebuch» hält den Projektverlauf chronologisch fest. So sieht der Bauherr auf einen Blick, wo sein Vorhaben aktuell steht. Weiter bietet das Tool ein übersichtliches Anbieterverzeichnis. Das Besondere daran: Es zeigt zuerst die Handwerker aus der Region an – und zwar jene, die für das eigene Projekt auch tatsächlich benötigt werden. Zudem lassen sich auch eigene Adressen erfassen. Wer Gestaltungsideen sucht, wird im Inspirationsteil von Buildster fündig. Ob neue Küche oder Bad – die Inspirationen und Angebote passen genau zum eigenen Projekt.

Entwickelt wurde Buildster von der Docu Media Schweiz GmbH, die unter anderem  das Baublatt und das Bauherrenmagazin herausgibt. (mrm)