Implenia realisiert zwei grosse Bauprojekte

Implenia realisiert zwei grosse Bauprojekte

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: Visualisierung: pool Architekten, Zürich

Bezahlbar wohnen im Kanton Zürich und Freizeit im Kanton Bern: Für insgesamt 118 Millionen Franken wird Totalunternehmerin Implenia zwei Neubauprojekte erstellen.

Im östlichen Teil des Glattbogens in Zürich Nord entstehen 229 Wohneinheiten. Bisher waren es im Quartier deren 115. Wie es in einer Mitteilung von Implenia heisst, steht die Erstellung von bezahlbarem und nachhaltigem Wohnraum im Fokus. Das Ziel sei eine urbane Siedlung, die trotz ihrer Grösse die Nähe zum Menschen behalte und dem sozialen Zusammenleben Rechnung trage. Das 80-Millionen-Projekt der Bauherrin Asig Wohngenossenschaft, entworfen von den Zürcher pool Architekten, sieht nebst Mietwohnungen einen Doppelkindergarten sowie einen grossen Gemeinschaftsraum in einem Neubau vor. Der Baustart soll noch diesen Sommer erfolgen, geplanter Einzugstermin ist Ende 2019.

Auch im Kanton Bern ist Implenia am Werk. Das Unternehmen baut in Gümlingen das selbst entwickelte neue Gewerbe- und Freizeitzentrum Gümlingenfeld. Geplant sind laut Mitteilung Verkaufsflächen, Restaurants, eine Bowlinganlage, Büroflächen sowie zehn Kinosäle. Als Bauherrin für das 38-Millionen-Projekt fungiert die UBS Fund Management (Switzerland) AG. Als besonders herausfordernd erachtet Implenia die Betonarbeiten bei den Kinosälen. Denn es sind grosse Spannweiten, bis zu zwölf Meter hohe Räume sowie abgeschrägte Betondecken geplant. Die Aushubarbeiten haben bereits begonnen. Fertiggestellt wird das Zentrum bis im Frühling 2018. (pd/mt)