Im nächsten Baublatt: Grün investieren zahlt sich aus

Im nächsten Baublatt: Grün investieren zahlt sich aus

Gefäss: 

Schwerpunkttehmen der aktuellen Printausgabe des sind die Themen Renovation, Sanierung und Gebäudetechnik. Zudem geht es um grüne Trends in der Immobilienwirtschaft.

Grüne Investitionen zahlen sich aus: Die Immobiliengesellschaft Zug Estates will mittelfristig ihr gesamtes Portfolio, darunter das Suurstoffi-Areal in Risch Rotkreuz ZG, mit erneuerbaren Energien und weitestgehend ohne
CO2-Emissionen betreiben. Auch andere Unternehmen wie Realstone investieren in ökologische Bauten.

Öffentliche Bauherren sind gefordert: Ein grosses Potenzial für Nachhaltigkeit steckt im öffentlichen Bau. Dorthin fliesst rund ein Drittel der gesamten Bauinvestitionen in der Schweiz. Der Bundesrat ruft denn auch die Kantone und Gemeinden auf,  ihren Beitrag zum nachhaltigen Bauen zu leisten.

Schub für die Energiewende:Die Wärmeversorgung wird zunehmend über Grossanlagen und Verbundnetze sichergestellt. Enormes Potenzial birgt die Wärmerückgewinnung, während für die Speicherung neue technische Ansätze diskutiert werden. 2050 sollen die regenerativen Wärmequellen erschlossen sein, doch schon jetzt zahlt sich die Technik aus. (bb)

Haben Sie noch keine Baublatt-Abonnement? Bestellen Sie es hier.

(link is external) Hier können Sie das Inhaltsverzeichnis der aktuellen Nummer herunterladen...

Alle Online-Inhalte von BaublattPLUS sind im Baublatt-Abonnement enthalten.

Anmelden

Sie sind noch nicht Abonnent und möchten den Artikel sofort lesen?

(link is external) ...und über diesen die Lösungen der Rätsel der vergangenen Nummer.

Alle Online-Inhalte von BaublattPLUS sind im Baublatt-Abonnement enthalten.

Anmelden

Sie sind noch nicht Abonnent und möchten den Artikel sofort lesen?