Im aktuellen Baublatt: Zürich ist vom Wachstum verwöhnt

Im aktuellen Baublatt: Zürich ist vom Wachstum verwöhnt

Gefäss: 

Schwerpunkt der aktuellen Printausgabe des Baublatts sind Bauregionen Zürich und Schaffhausen. Daneben berichtet das Baublatt von den Herausforderungen bei der Montage der Schutzhülle des havarierten Reaktorblocks von Tschernobyl.

Zürich, vom Wachstum verwöhnt: Zürich ist wirtschaftlich erfolgreich und wächst stark. Entsprechend müssen die Stadt und der Kanton Milliarden in das Verkehrsnetz investieren. Bei der Feinverteilung kommt dem öffentlichen Verkehr die bedeutendere Rolle zu. Das Foto zeigt die neue Tramrampe zur SBB-Station auf der Hardbrücke.

Gigantische Stahlkonstruktion schliesst radioaktives Material ein: Der havarierte Reaktorblock des Kernkraftwerks Tschernobyl brauchte nach 30 Jahren eine neue Schutzhülle. Ihr Bau und die anschliessende Montage bargen zahlreiche Herausforderungen. Die radioaktive Umgebung und die schiere Masse von 38 000 Tonnen waren nur  zwei davon.

Start-ups treiben den Wandel voran: Die Digitalisierung hat auch die behäbige Immobilienwirtschaft erfasst. Start-ups treiben die digitale Transformation voran: Mit neuesten Informations- und Kommunikationstechnologien krempeln die jungen Unternehmen Abläufe, Prozesse und ganze Geschäftsmodelle um.

Haben Sie noch kein Baublatt-Abonnement? Bestellen Sie es hier.

(link is external) Hier können Sie das Inhaltsverzeichnis der aktuellen Nummer herunterladen...

Alle Online-Inhalte von BaublattPLUS sind im Baublatt-Abonnement enthalten.

Anmelden

Sie sind noch nicht Abonnent und möchten den Artikel sofort lesen?

(link is external) ...und da die Lösungen der Rätsel der vergangenen Nummer.

Alle Online-Inhalte von BaublattPLUS sind im Baublatt-Abonnement enthalten.

Anmelden

Sie sind noch nicht Abonnent und möchten den Artikel sofort lesen?