Im aktuellen Baublatt: Digitale und andere Knacknüsse

Im aktuellen Baublatt: Digitale und andere Knacknüsse

Gefäss: 

Schwerpunkt der aktuellen Printausgabe des Baublatts sind die Themen, Renovation, Sanierung und Gebäudetechnik. Daneben berichtet das Baublatt vom ersten Schweizer BIM-Kongress.

Die digitale Knacknuss: In der Baubranche ist Building Information Modeling in aller Munde. Aber viele wissen noch gar nicht so recht, womit sie es bei BIM und der damit verbundenen Digitalisierung des Baus zu tun haben. Entsprechend kontrovers waren die Diskussionen am allerersten Schweizer BIM-Kongress.

Dem Gewöhnlichen das Überraschende entlocken: Die Basler Architektin Lilitt Bollinger hat bisher zwei  Umbauten realisiert – und beide waren hässliche Entlein. Heute erstrahlen ein über 100-jähriges Holzhaus in Eblingen BE (Bild) und ein ehemaliger Stall in Obstalden GL dank raffinierten Konzepten in neuem Glanz. 

Auf Klettertour im Luftschacht: Bei einer Asbestsanierung in einem Basler Bürogebäude musste die ausführende Firma neue Wege gehen: In den teilweise nur einen halben Meter breiten Luftschächten hatte kein Gerüst Platz. Statt- dessen kamen eigens hierfür geschulte Industriekletterer zum Einsatz.

Haben Sie noch keine Baublatt-Abonnement? Bestellen Sie es hier.

(link is external) Hier können Sie das Inhaltsverzeichnis der aktuellen Nummer herunterladen...

Alle Online-Inhalte von BaublattPLUS sind im Baublatt-Abonnement enthalten.

Anmelden

Sie sind noch nicht Abonnent und möchten den Artikel sofort lesen?

(link is external) ...und da die Lösungen der Rätsel der vergangenen Nummer.

Alle Online-Inhalte von BaublattPLUS sind im Baublatt-Abonnement enthalten.

Anmelden

Sie sind noch nicht Abonnent und möchten den Artikel sofort lesen?