Im aktuellen Baublatt: Blick zurück auf die Baumag und Basel

Im aktuellen Baublatt: Blick zurück auf die Baumag und Basel

Gefäss: 

Schwerpunkt der aktuellen Printausgabe des Baublatts ist die Baumag, das Baublatt blickt zurück auf spannende Messetage. Daneben blickt es auch auf Basel oder vielmehr auf das Modell der Stadt, das seit 1960 laufend aktualisiert wird.

Wie Gulliver in Liliput: Schon seit 1960 schätzt man in Basel die Vorteile eines Stadtmodells. Jetzt ist das Modell öffentlich zugänglich. Auf einer Fläche von 40 Quadratmetern – oder im Massstab 1 : 1000 – stehen 33 000 Gebäude. Das Modell wird
laufend aktualisiert. Das ist der Job von Andreas Defuns, Leiter des Modellbauateliers im Bau- und Verkehrsdepartement. 

Hochstehend verdichtet: Im Rüti ZH untersagte das Bundesgericht den Bau eines Hochhauses, weil in der Kernzone das Bundesinventar schützenswerter Ortsbilder (Isos) zu berücksichtigen sei. Dagegen sind in Schaffhausen im Park einer geschützten Villa Neubauten zum Zweck  der Verdichtung erlaubt.

Generationentreff beim Baggern: Als traditionelle Attraktion fand der Baublatt-Minibagger-Wettbewerb auch dieses Jahr auf dem Baumag-Frei-gelände statt. Die Zahl der Teilnehmer ist eindrücklich: Fast 600 Besucher versuchten sich mit viel Geschick an den wendigen Maschinen und wetteiferten um ein Bosch-Bohrmaschinen-Set. (bb)

Haben Sie noch kein Baublatt-Abonnement? Bestellen Sie es hier.


(link is external) Hier können Sie das Inhaltsverzeichnis der aktuellen Nummer herunterladen...

Alle Online-Inhalte von BaublattPLUS sind im Baublatt-Abonnement enthalten.

Anmelden

Sie sind noch nicht Abonnent und möchten den Artikel sofort lesen?

(link is external) ...und da die Lösungen der Rätsel der vergangenen Nummer.

Alle Online-Inhalte von BaublattPLUS sind im Baublatt-Abonnement enthalten.

Anmelden

Sie sind noch nicht Abonnent und möchten den Artikel sofort lesen?