Hypothekarzinsen im dritten Quartal gesunken

Hypothekarzinsen im dritten Quartal gesunken

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: Swiss-Image
Im dritten Quartal sind die Hypothekarzinsen nochmals leicht gesunken. Festhypotheken mit einer Laufzeit von fünf Jahren haben sich im Vergleich zum Vorquartal um 0,1 Prozentpunkte verbilligt. Dies teilte der Internet-Vergleichsdienst comparis.ch mit.
Swiss-Image
Quelle: 
Swiss-Image
Die Nachfrage nach Festhypotheken ist laut comparis weiterhin sehr hoch.
 
 
So lag der durchschnittliche Zinssatz für eine fünfjährige Festhypothek im dritten Quartal bei 2,6 Prozent. Zehnjährige Laufzeiten weisen mit durchschnittlich 3,5 Prozent einen unveränderten Zinssatz auf. Die Finanzierung von Wohneigentum sei somit äusserst günstig geblieben, erklärt die comparis in einer Pressemitteilung. Die tiefen Zinsen führten laut comparis auch im dritten Quartal dazu, dass die Nachfrage nach Festhypotheken weiterhin sehr hoch sei. 87 Prozent der Wohneigentümer interessierten sich für eine Festhypothek (zweites Quartal 2009: 89 Prozent).
 
Die variable Hypothek bleibt mit einer Nachfrage von drei Prozent weiterhin unbedeutend, ebenso die Liborhypotheken (drei Prozent). Mit einem Anteil von sieben Prozent an der Nachfrage, sind auch Spezialmodelle aus Sicht der Wohneigentümer nicht attraktiv. Verstärkt hat sich bei Festhypotheken die Nachfrage nach langen Laufzeiten. Mit einem Anteil von 55 Prozent sind Laufzeiten zwischen sieben und zehn Jahren bei den Wohneigentümern am beliebtesten. Im zweiten Quartal dieses Jahres belief sich dieser Anteil auf 53 Prozent. (sda)