Holodeck-Technologie: Wenn „Star Trek“ real wird

Holodeck-Technologie: Wenn „Star Trek“ real wird

Gefäss: 

Star Trek lässt grüssen: Die Holodeck-Technologie könnte in absehbarer Zeit Wirklichkeit werden. Dies berichteten dieser Tage verschiedene US-Medien.

Im Holodeck ist alles möglich: Hier werden neben interaktiven Räumen auch ganze Landschaften, Personen oder Gegenständen simuliert, und zwar nicht nur visuell sondern auch akustisch und haptisch. Erfunden haben es die „Star Trek“-Autoren. Möglich, dass die Fiktion aus Fernsehserie und Kinofilmen in absehbarer Zeit Realität wird. Berichten verschiedener US-Medien zufolge, soll die Technologie bis 2024 ausgereift sein.

So hat etwa der kalifornische Chip-Hersteller AMD eigenen Angaben zufolge bereits mit einer frühen Version der neuartigen Technologie experimentiert: Im Hauptquartier in Sunnyvale wurde in einer riesigen Kuppel ein Prototyp installiert, der mittels mehrerer spezieller Projektoren, Surround-Soundanlage und Augmented Reality versucht, die reale Welt in einer neuen Qualität zu simulieren. „Noch vor zehn Jahren war es lediglich ein Traum. Jetzt fühlt es sich so an, als wären wir nicht mehr weit davon entfernt, dieses Ziel zu erreichen“, wird Phil Rogers, Corporate Fellow bei AMD zitiert.

Anders sieht es Game-Experte Hans Solar. Gegenüber dem Newsportal Pressetext erklärte er, dass die Umsetzung einer derartigen Hologramm- und Virtual-Reality-Technologie zwar allgemein betrachtet ein zukunftsträchtiges Konzept sei, aber dass man zum jetzigen Zeitpunkt noch weit von einer Massentauglichkeit entfernt sei. Zudem fürchten Kritiker, dass    viele User von einer Holodeck-Technologie aber einfach überfordert sein könnten. „So gerne ich auch hin und wieder einen Ego-Shooter spiele - Ich bin nicht sicher, dass es mir gefallen wird, durch eine Kriegszone zu rennen und lebensecht mit Blut und Gehirnteilen im Gesicht bespritzt zu werden“, schreibt „New York Times“-Journalist Nick Bilton die Bedenken so mancher Experten auf den Punkt. Nicht jeder sei an einem derart intensiven virtuellen Erlebnis interessiert. (mai)