„Hochspannender“ Rekord der ABB

„Hochspannender“ Rekord der ABB

Gefäss: 
Der Elektrotechnik- und Automationskonzern ABB entwickelt den stärksten Hochspannungs-Gleichstrom-Transformator der Welt. Mit 1100 Kilovolt (kV) wurde die höchste jemals erreichte Gleichspannung erreicht. Dies teilte die ABB mit.
 
Weil die Verluste kleiner sind, können mit dem höheren Spannungsniveau grössere Strommengen über weitere Strecken als bisher transportiert werden. Das heisst, der neue Supertrafo kann eine Leistung von mehr als 10'000 Megawatt (MW) über Strecken von bis zu 3000 Kilometern übertragen.
 
Zum Vergleich: ABB hatte in China zwischen Xiangjiaba und Shanghai die erste kommerzielle Ultrahochspannungsleitung der Welt mit einer Spannung von 800 kV errichtet. Sie weist eine Kapazität von 6400 Megawatt (MW) auf über eine Entfernung von knapp über 2000 Kilometern. Damit ist sie die stärkste weltweit in Betrieb befindliche Übertragungsleitung. (sda)