Hilti und Seuffer gründen gemeinsames Unternehmen

Hilti und Seuffer gründen gemeinsames Unternehmen

Gefäss: 

Hilti gründet ein Gemeinschaftsunternehmen mit der deutschen Elektronikfirma Seuffer. Damit wollen Hilti und Seuffer die Entwicklung von Sensoren und Leistungselektronik vorantreiben, die es auch für Baumaschinen braucht.

Weil laut Hilti der Elektronikanteil in den Geräten laufend zunimmt und Anforderungen an Leistung, Qualität, Funktionalität und Sicherheit ständig steigen, will sich der Konzern in diesem Bereich verstärken. Dies teilte der Liechtensteiner Baugeräteriese mit. "Dank der Kompetenzen der Seuffer GmbH erhalten wir Zugang zu neuen Technologien und können Innovationen schneller umsetzen", wird dazu Hilti- Konzernleitungsmitglied Jahangir Doongaji in der Mitteilung zitiert. Der Hauptsitz des Gemeinschaftsunternehmens, von dem Hilti und Seuffer je die Hälfte besitzen, befindet sich in Calw nahe Stuttgart. Vorerst sollen sich dort sieben Mitarbeiter aus beiden Unternehmen mit Entwicklungsprojekten befassen.
 
Das Familienunternehmen Seuffer beschäftigt rund 530 Mitarbeiter. Die vor 85 Jahren gegründete Firma stellt Sensoren, Leistungselektronik, Schalter und Eingabesysteme für Autos, Lastwagen und Haushaltsgeräte wie Waschmaschinen, Herde und  Dampfabzüge her. (mai/sda)