Hilti steigert Gewinn um 95 Prozent

Hilti steigert Gewinn um 95 Prozent

Gefäss: 
Der international gut aufgestellte Liechtensteiner Bautechnologiekonzern hat die ersten acht Monate von 2013 sehr profitabel gearbeitet. Die Gewinnsteigerung um 95 % auf 203 Millionen Franken und ein um 63 % auf 292 Mio. Fr. gesteigertes Betriebsergebnis zeigen, dass sich Hilti bezüglich Profitabilität markant verbessern konnte – trotz einem mit + 2,6% geringerem Umsatzwachstum auf 2,859 Mrd. Fr.
 
Zum aus der Sicht von Hilti schwächeren Umsatzwachstum haben vor allem die konjunkturellen Probleme in den südeuropäischen Märkten beigetragen. Für die wichtige Konzern-Region Europa ergab sich denn auch ein Minus von 3,1%. In den übrigen Konzern-Regionen erzielte die Hilti-Gruppe zum Teil markante Umsatzsteigerungen: Asien/Pazifik +16%, Lateinamerika +14%, Osteuropa/Mittlerer Osten/Afrika +12,8%, Nordamerika +2,9%.
 
Für das ganze Jahr rechnet der Konzern mit einem Umsatzwachstum im unteren einstelligen Prozentbereich, mit einer Fortsetzung der Profitabilitätssteigerung und einer Umsatzrendite von 9 bis 10%.
 
Im Gesamtjahr 2012 erzielte Hilti mit seinen weltweit 21'000 Mitarbeitern einen Umsatz von 4,2 Mrd. Franken. Dieser dürfte bis Ende 2013 moderat, im unteren einstelligen Prozentbereich übertroffen werden bei einer Umsatzrendite von 9 bis 10%. (mai/pd/sda)