Hilti expandiert nach Übersee

Hilti expandiert nach Übersee

Gefäss: 
Der Baugeräte-Hersteller Hilti übernimmt die US-Firma Unirac, den führenden Hersteller von Befestigungen für Solaranlagen in Nordamerika.
 
Durch die Akquisition könnten beide Unternehmen ihr Produktportfolio und ihre Marktreichweite deutlich ausbauen, ist in der Medienmitteilung der Hilti zu lesen. Hilti wolle ihre Position auch in einem schwierigen wirtschaftlichen Umfeld stärken. "Deshalb investieren wir in neue Geschäftsfelder wie Solar, die grosses Wachstumspotenzial aufweisen", so Konzernchef Bo Risberg. Mit Unirac könne Hilti mit einem umfassenden Angebot die Märkte für Wohnungsbau, Industriebau und Solarparks abdecken.
 
Unirac behält den Namen und wird vom bisherigen Management unter CEO Doug May weitergeführt. Hilti übernimmt die Firma von der US-Beteiligungsgesellschaft Global Environment Fund (GEF). Seit der Übernahme im Jahr 2006 habe Unirac den Umsatz jährlich um rund 55 Prozent gesteigert, hiess es ohne Angaben der Umsatzhöhe.
 
Der Kaufpreis für das Unternehmen mit Sitz in Albuquerque im Bundesstaat New Mexico, das 100 Mitarbeitende beschäftigt, wird in der Medienmitteilung nicht erwähnt. (sda)