Hier ist die Macht zu Hause

Hier ist die Macht zu Hause

Gefäss: 
Auf seiner Website blickt der amerikanische Starfotograf Richard Ross in die kleinen und grossen Zentren der Macht. Obwohl auf den Fotografien kaum Menschen zu sehen sind, gehen Ross' Bilder unter die Haut.
 
 
Der Saal der Uno-Generalversammlung in New York, der Warteraum des Verkehrsamtes von Santa Monica in Kalifornien, ein Verhörzimmer im Hauptsitz der FBI in Los Angeles, der Eingang der DG Bank in Frankfurt, eine Anwaltskanzlei in Damaskus und das Militärgericht in Guantanamo. Für Richard Ross ist ihnen eines gemein: sie verkörpern „asymetrische Architektur“; es sind Bauten, die die Macht über den Einzelnen demonstrieren. In seiner Fotostrecke auf www.richardross.net porträtiert der Ross solche Orte.
 
Ein paar wenige Bilder sind skurril, andere zeigen pompöse Räume und viele wirken unheimlich. Und einige scheinen Geschichten erzählen zu können, von denen man lieber nichts wissen möchte: zum Beispiel der Raum, in dem die Todesspritze verabreicht wird, im Gefängnis von Angola in Louisiana oder die Pritsche in einer Gefängnsizelle der Roten Khmer in Phnom Pen.
 
Neben der Fotostrecke zum Thema „Architektur und Autorität“ finden sich noch weitere, spannende Bilderstrecken auf www.richardross.net. Etwa eine Fotoreportage über Museumsarchitektur und eine weitere über zivile Bunkerbauten. (mai)