HEV gönnt sich zum 100-Jahr-Jubiläum eine eigene Loki

HEV gönnt sich zum 100-Jahr-Jubiläum eine eigene Loki

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: zvg

Der Hauseigentümerverband Schweiz (HEV) hat Geburtstag: 100 Jahre alt wird die Organisation dieses Jahr. Als Geschenk hat sie sich eine eigene Lokomotive gegönnt, die 365 Tage lang auf dem SBB-Schienennetz durchs Land ziehen wird.

Die HEV-Lokomotive ist letzte Woche im Verkehrshaus in Luzern enthüllt worden. Mehr als 300 Gäste aus Politik, Wirtschaft und der Immobilienbranche sind zu diesem Anlass in die Zentralschweiz gereist. „Im Mittelpunkt stand mit Symbolkraft die Lokomotive als Vorbild, denn der HEV Schweiz soll eine Lokomotive für seine Mitglieder sein“, heisst es in einer Mitteilung. Seit 100 Jahren setze sich der HEV mit voller Zugkraft für die Förderung und Erhaltung des Grund- und Wohneigentums in der Schweiz ein. Mit einer eigenen Loki werde zum Ausdruck gebracht, dass der HEV Schweiz als Dachorganisation diese Reise noch weiterführe. „Wenn wir heute die Weichen richtig stellen, so können weder rote noch grüne Signalfarben uns vom richtigen Kurs abbringen, darum gilt für den HEV, was auch für die HEV-Loki gilt – volle Kraft voraus“, so Karl Rigert, Präsident des HEV des Kantons Luzern. Diese Sektion feiert ebenfalls ihren 100. Geburtstag. Und HEV-Direktor Ansgar Gmür setzte noch einen drauf: „Zug um Zug mit dem HEV ins nächste Jahrhundert.“ Na denn, gute Fahrt! (pd/mt)

Quelle: 
zvg
Die HEV-Loki