Herzog & de Meurons Schachtelstapel für Vancouver

Herzog & de Meurons Schachtelstapel für Vancouver

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle:
Der Holzbau... (zvg) 1/4

Eines der grössten Kunstmuseen Kanadas erhält ein neues Zuhause: Die Vancouver Art Gallery (VAG), die zurzeit in Vancouvers ehemaligem Gerichtsgebäude untergebracht ist, soll in einen Neubau aus der Feder von Herzog & de Meuron ziehen. Sie schlagen ein an einen Stapel aus Holzschachteln erinnerndes Gebäude vor.

Der geplante Neubau im Herzen der kanadischen Stadt soll die Ausstellungsfläche auf rund 7650 Quadratmeter verdoppeln. Ein 350-plätziges Auditorium, Ateliers, ein Forschungs- und ein Ausbildungszentrum sowie eine Bibliothek sind ebenfalls in dem siebenstöckigen Holzgebäude vorgesehen. Daneben sind unter dem Boden zwei weitere Etagen geplant, die eine ist als Depot gedacht und die andere ist Parkplätzen vorbehalten. - In diesen Tagen wurde das Projekt der Öffentlichkeit vorgestellt.

Die Architekten haben sich für Holz als Baumaterial entschieden, weil sie den Neubau in Bezug zur regionalen Architekturgeschichte setzen wollen, das gilt etwa für die zweistöckigen Holzhäuser, die sich einst beim Larwill Park befanden, wo das Museum gebaut werden soll. Das urbane Konzept basiere auf dem Kontrast zwischen den niedrigen Häusern und den grösseren, skulpturaleren Gebäuden der Umgebung, zitiert das Museum Jacques Herzog in der Medienmitteilung. Die  „bescheidenen“, beinahe an Bürgerhäuser gemahnenden Ausmasse des unteren Bereiches des Neubaus sollen die VAG für jedermann zugänglicher aber auch sichtbarer machen. (mai)