Herzog & de Meuron bauen Berliner Tacheles um

Herzog & de Meuron bauen Berliner Tacheles um

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: wikimedia.org, Frank Schwichtenberg, CC

Jahrelang stand das Kulturhaus Tacheles in Berlin leer. Nun soll es historisch wieder hergerichtet werden. Das Basler Architekturbüro Herzog & de Meuron soll das Projekt unternehmen. Die Stararchitekten haben in Deutschland unter anderem die Elbphilharmonie in Hamburg und die Allianz-Arena in München entworfen.

Das Projekt werde sich an den gültigen Bebauungsplan halten, der eine denkmalgerechte Sanierung vorsieht, sagte Peter Strieder von der beauftragten PR-Agentur Ketchum Pleon. Das einstige Kulturhaus, lange eine der grössten Szene-Attraktionen in der Stadt, solle weiter kulturell genutzt werden.

Auf dem gut 25‘000 Quadratmeter grossen Gelände rund um das Tacheles sollen Gebäude mit einer gemischten Nutzung von Büros, Gewerbe und Wohnungen entstehen, ebenfalls unter der Federführung von Herzog & de Meuron.

Das Tacheles-Gebäude wurde im Jahr 1908 als Einkaufspassage errichtet und später lange von Künstlern genutzt. (sda)