Grünes Licht für Sörenberger Feriendorf

Grünes Licht für Sörenberger Feriendorf

Gefäss: 
Das geplante Reka-Feriendorf in luzernischen Sörenberg ist auf gutem Weg: Gestern hat die Gemeindeversammlung von Flühli einen Sonderkredit von 1,5 Millionen Franken für das Projekt genehmigt.
 
Wie die Online-Aussgabe der „Neuen Luzerner Zeitung“ berichtet, will die Gemeinde mit dem Geld das Areal der Hapimag kaufen und es der Schweizer Reisekasse (Reka) im Baurecht zur Verfügung stellen. Im Gegenzug verpflichtet sich die Reka, das neue Ferienzentrum während mindestens 25 Jahren zu betreiben.
 
Die Reka will in Sörenberg das Hapimag-Ferienresort zu einem Reka-Feriendorf umbauen. Verläuft alles nach Plan, könnten sich die ersten Feriengäste dort Ende 2010 sich einmieten, (mai)