Grösstes religöses Gebäude der Welt in Indien im Bau

Grösstes religöses Gebäude der Welt in Indien im Bau

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle:
Nicht nur wegen seiner gigantischen Ausmass dürfte der Tempel sowohl bei Tag... (zvg) 1/4

213 Meter zu Ehren von Krishna: In der indischen Metropole Vrindavan im Bundesstaat Uttar Pradesh hat der Bau eines Gotteshauses der Superlative begonnen. Die dem hinduistischen Gott gewidmete Kultstätte soll nach ihrer Fertigstellung im 2022 das höchste religiöse Gebäude der Welt sein.

Noch hält diesen Rekord das Münster von Ulm mit 162 Metern. Hinter dem Design steckt das indische Büro «InGenious»: Die Architekten haben den Tempel als Wolkenkratzer mit 70 Stockwerken konzipiert. Im erdbebensicheren Gebäude sollen dereinst vier Tempel untergebracht werden. Daneben sind weitere religiöse und kulturelle Räume vorgesehen. Doch dies längst nicht alles. Zur Anlage gehört auch ein Themenpark zum Leben Krishnas: «Wir planen Dark Rides, Animatronics, Spezial-Ton- und Lichteffekte sowie Lasershows», sagte Narasimha Das, Projektleiter des Bauvorhabens, gegenüber der Tageszeitung «Indian Express».

«Sie ehren Krishna in seinen unterschiedlichen Erscheinungsformen.» Des Weiteren sind Grünräume mit musikalischen Brunnen und im Umfeld des Tempels Wohnbauten sowie soziale Einrichtungen vorgesehen.
Vindravan ist der Legende nach der Geburtsort Krishnas. Initiiert hat den Bau die internationale Gesellschaft für Krishna-Bewusstsein. Wie sie auf ihrer Website schreibt, will sie mit dem Bau der Anlage und der Verbreitung der Lehren Krishnas nichts weniger als eine ethische «Transformation der indischen Gesellschaft» erreichen.  (mai)