Graffiti-Warnsystem: Und plötzlich hat es „Klack“ gemacht

Graffiti-Warnsystem: Und plötzlich hat es „Klack“ gemacht

Gefäss: 

Fassaden von Graffiti zu reinigen ist teuer. Dafür, dass es gar nicht erst so weit kommt, wollen Forscher vom Institut für Informationstechnologien des Joanneum Research in Graz sorgen. Sie haben ein Monitoring System entwickelt, welches auf das typische Geräusch von Spraydosen reagiert.  

Für die sogenannte  akustische  Sprayer-Detektion braucht es keine Überwachungskameras. Die „Arbeit“ erledigen Sensoren: Wird die Spraydose geschüttelt und registrieren diese das Klacken der Mischkugel oder das Zischen beim Aufsprühen der Farbe, wird ein Alarm ausgelöst. Der Vorteil laut den Forschern: Die akustische Überwachung funktioniert sowohl bei verwinkelten Fassaden und als auch bei Nebel oder Dunkelheit. Überdies ist das System den Wissenschaftern zufolge relativ kostengünstig.

Wie die österreichische Tageszeitung „Der Standard“ in ihrem Online-Newsportal berichtet, soll das System im Frühjahr unter realen Bedingungen getestet werden.  (mai)

Den Artikel des „Standard“ finden Sie hier: http://derstandard.at/2000025441064/Graffiti-Alarmsystem-reagiert-auf-Klacker-Geraeusch-von-Spraydosen