Google Street View: Mit Ueli Steck auf dem Mont Blanc

Google Street View: Mit Ueli Steck auf dem Mont Blanc

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle:
Kilian Jovet, unterwegs für Google Maps. (Google) 1/2

Dank Google Street View können auch überzeugte Flachländer den Mont Blanc erklimmen: Seit heute bietet Street View eine 360-Grad-Sicht vom höchsten Berg der Alpen.

Etwas Vergleichbares gibt es auf Google Maps noch nicht, denn vertikale Aufnahmen von anstürzenden Wänden sind relativ neu. Vergangenes Jahr machte El Capitan, ein markanter Felsvorsprung im kalifornischen Yosemite-Nationalperk, den Anfang. Nach der 2307 hohen Erhebung hat sich Google Maps nun in höhere Gefilde gewagt: Mit Hilfe von „weltbekannten“ Hochgebirgsfotografen, Skifahrern, Bergsteigern, Klettern und Läufern wurde eine Sammlung von Aufnahmen des Mont Blanc angelegt. So hat neben Anderen Ueli Steck einen Gletscherbruch am 4810 Meter hohen Berg erkundet. Und Kilian Jornet erklomm den Gipfel; der Spanier ist in 4 Stunden und 57 Minuten den Mon Blanc hinauf- und wieder hinuntergeklettert und hält damit den Geschwindigkeitsrekord. - Allerdings gibt es nicht nur vom Mont Blanc eindrückliche Bilder, sondern auch von der in der Nähe liegenden 3842 Meter hohen Aiquille du Midi. Hier war die französische Alpinistin Catherine Destivelle unterwegs. (mai)

Mont Blanc:www.google.com/maps/about/behind-the-scenes/streetview/treks/mont-blanc/
El Capitan: www.google.com/maps/about/behind-the-scenes/streetview/treks/yosemite/#trek
Aiquille du Midi: www.google.com/maps/@45.832617,6.8651738,3a,90y,30.7h,101.03t/data=!3m7!1e1!3m5!1symvFH6EWeSoAAAQzzZq28w!2e0!3e2!7i13312!8i6656