Goldene Zürcher Einkfaufsmeile

Goldene Zürcher Einkfaufsmeile

Gefäss: 
Nur die Luxuseinkaufsstrassen von Hong Kong und New York sind in Sachen Ladenmieten teurer als die Zürcher Bahnhofstrasse. Dies geht aus der Retail Marktstudie 2012 hervor, die das Beratungsunternehmen Location Group veröffentlicht hat.
 
Die Mieten an der Zürcher Bahnhofstrasse haben einen neuen Rekordwert erreicht: 12'500 Franken kostet zurzeit ein Quadratmeter Ladenfläche pro Jahr. Damit ist die 1,4 Kilometer lange Einkaufsstrasse die drittteuerste der Welt. Noch mehr Geld pro Quadratmeter müssen nur die Ladenbesitzer nur an der Causeway Bay in Hong Kong (14'312 Franken) und an der New Yorker 5th Avenue ( 19'882 Franken).
 
Rekordverdächtig sind auch die Umsätze, die an der Bahnhofstrasse erzielen. Laut der Retail Studie machen etwa die Juweliere pro Quadratmeter bis zu 100'000 Franken Umsatz im Jahr. Apple erreiche sogar bis 225'000 Franken Umsatz pro Quadratmeter. Die Autoren de Studie erklären dies damit, dass in Zürich die weltweit höchste Kaufkraft vorhanden ist. Die teuren Mieten können mehrheitlich nur noch internationale, grosse Ladenketten bezahlen. Inzwischen werden von den 140 Ladenflächen an der Bahnhofstrasse nur noch 13 Prozent individuell genutzt, 87 Prozent der Flächen werden von Ladenketten gemietet. Immer mehr einst traditionsreiche Läden verschwinden von der Zürcher Einkaufsmeile und zügeln teilweise in die etwas günstigeren Nebenstrassen. (mai/sda)