Glamour für Zürich West

Glamour für Zürich West

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: zvg
Nach zweieinhalbjähriger Bauzeit hat der Mobimo Tower am 15. August 2011 seine Tore geöffnet. Das elegante Hochhaus, entworfen vom renommierten Basler Architekturbüro Diener & Diener, prägt mit seinen 81 Metern Höhe und 24 Stockwerken die Silhouette von Zürich West. Mit der Fertigstellung nimmt das neue Renaissance Zürich Tower Hotel den Betrieb auf. Im Herbst ziehen die ersten Bewohner in die Wohnungen auf den oberen neun Stockwerken ein. Investor, Bauherr und Namensgeber des 250-Millionen-Bauwerks ist die Mobimo Holding AG. Den Hotelbetrieb führt die SV Group als Franchisenehmerin von Marriott International.
 
 
Zürichs Kreis 5 befindet sich im Umbruch. Die umfangreichen Bauarbeiten in Zürich West schreiten zügig voran und geben dem ehemaligen Industriequartier ein neues Profil. Es entsteht eine urbane Mischung aus Wohnen, Arbeiten und Ausgehen, geprägt durch Innovation, baulichen Abwechslungsreichtum und kulturelle Vielfalt. Mittendrin ragt mit dem Mobimo Tower ein neues Wahrzeichen in die Höhe. Der Tower beherbergt auf den ersten 15 Geschossen das Renaissance Zürich Tower Hotel, ein exklusives Design-Hotel, und bietet in den obersten neun Stockwerken luxuriöse Eigentumswohnungen bis hin zum sogenannten Penthouse. Der 81 Meter hohe, auf einer Grundfläche von 1400 Quadratmetern erstellte Mobimo Tower ist ein Werk der Architekten Diener & Diener aus Basel. Als Inspiration dienten den Architekten die um 1900 gebauten Hochhäuser in Chicago. Besonders seine polygonale Form ist aussergewöhnlich für Zürich. Auf den obersten neun Etagen des Mobimo Tower ist exklusives Wohneigentum entstanden. Die grosszügigen Apartments bieten ihren Bewohnern neben einer erstklassigen Ausstattung und einzigartigen ¬Details eine grossartige Sicht auf Stadt, See und Berge. Die insgesamt 53 Wohneinheiten weisen Grundrisse von zirka 88 bis hin zu 304 Quadratmetern auf. Der Zugang zu den Wohnungen erfolgt über einen separaten Hauseingang und individuelle Aufzüge. Während die Aussenfassade des Mobimo Tower durch den Naturstein Travertino Romano auffällt, sind es im Innenbereich die dunklen Eichenholzböden, die mit den hellen Wänden kontrastieren. Die Ausstattung der einzelnen Wohnungen ist in jeder Hinsicht qualitativ sehr hochwertig. Das neue, urbane Wohngefühl geht noch über die exklusive Ausstattung der Luxuswohnungen hinaus: Die Wohnungseigentümer im Mobimo Tower können von speziellen Service-Paketen des im Haus integrierten Hotels profitieren, das die Benutzung des Sauna- und Fitnessbereichs, der Executive Lounge und des hausinternen Caterings beinhaltet.

Freude beim Investor

Dass der Bau in der relativ kurzen Zeit von zweieinhalb Jahren realisiert werden konnte, liegt auch an der engen Zusammenarbeit zwischen Investor, Totalunternehmer und Architekt. «Die Entwicklung, Erstellung und Vermarktung des Mobimo Towers bedeutete in jeder Hinsicht eine grosse Herausforderung für alle involvierten Partner. In einigen Bereichen wurde Neuland beschritten. Umso mehr freuen wir uns über das äusserst gelungene Resultat», so Christoph Caviezel, CEO von Mobimo. Die Mobimo Gruppe wird den unteren Teil des Turms mit Hotel- und Restaurationsbetrieb als Anlageobjekt behalten. Die Wohnungen werden im Stockwerkeigentum verkauft. «Rechtlich gesehen bilden wir zusammen mit den zukünftigen Stockwerkeigentümern eine Stockwerkeigentümergemeinschaft. Da wir jedoch die Mehrheit haben, ist eine Qualitätssicherung des Baus über eine längere Betriebsdauer hinweg gewährleistet.» Die unteren Stockwerke mit Hotel, Restaurant und Executive Lounge wurden jedoch auch technisch von den oberen Wohngeschossen getrennt. Eigentlich sind es zwei aufeinander gestapelte Einheiten. Die Unterteilung ist auch in der Fassade gut zu erkennen.

Nächtigen mit Blick auf Zürich

Das Renaissance Zürich Tower Hotel wird von der SV Group als Franchisenehmerin von Marriott International geführt. Es verfügt über gesamthaft 300 Zimmer, die sich durch Qualität und Design auszeichnen. Neben dem Hotel selbst, dem Restaurant Equinox, der American Bar Lucid und der Tapas-Bar Vivid sowie einer Terrassenlounge im Erdgeschoss stehen den Gästen auf über 1000 Quadratmetern professionell ausgerüstete Konferenzräume zur Verfügung. Zudem ist der Tagungsbereich mit einer begehbaren Terrasse ausgestattet, die direkt an drei Veranstaltungsräume anschliesst. Für die Inneneinrichtung war der renommierte Interior-Designer Claudio Carbone verantwortlich. Carbones Designkonzept nimmt Bezug auf die Vergangenheit von Zürich West als Industriequartier. «Die Gegensätze von Industrie und Kultur, die das Quartier von Zürich West prägen, werden von der Eingangshalle bis in die einzelnen Zimmer in einer exklusiven Design-Welt erfahrbar», so Philippe Echenard, CEO der SV Group. Dabei wurde bei allen Materialien grossen Wert auf Beständigkeit, Qualität und solides Schweizer Handwerk gelegt. Sämtliche Möbel sind aus Eiche und speziell für das Renaissance Zürich Tower Hotel entworfen worden. Das Farbkonzept aus den Grau-, Goldbraun- und Beigetönen ist eine Hommage an die typische Schweizer Diskretion.
 
Mit 276 Zimmern, 11 Junior Suiten, 11 Executive Suiten, einer Grand und einer Presidential Suite mit rund 89 Quadratmetern beziehungsweise 136 Quadratmetern Fläche auf der 15. Etage bietet das Renaissance Zürich Tower Hotel ein ausserordentliches Angebot an Räumlichkeiten. Die hohen Räume und die weiten Panoramafenster aller Hotelzimmer unterstreichen die räumliche Grosszügigkeit und bieten den Bewohnern einen einzigartigen Ausblick auf die Stadt. Auf der 15. Etage befinden sich die hoteleigene Fitnesszone und der Wellness-Bereich. Ausserdem wurde auf derselben Etage die Executive Lounge eingerichtet. Diese hat 24 Stunden geöffnet und offeriert den Gästen eine breite Auswahl an Speisen und Getränken. Mitten im urbanen Stadtzentrum von Zürich ist das Renaissance Zürich Tower Hotel optimal positioniert und hat beste Anbindungen an den öffentlichen Verkehr (Tram, Bus und S-Bahn). Ausserdem gewährleistet die Lage des Hotels eine ausgezeichnete Erreichbarkeit vom Flughafen und den Hauptverkehrsachsen. Gäste, die mit dem Privatauto anreisen, profitieren von der gebäudeeigenen Parkgarage. Durch die zentrale Lage, die gute Erreichbarkeit und das grosse Angebot an Konferenzräumen und Zimmern bietet das Hotel ideale Bedingungen für Tagungen und Konferenzen.
 
 
 
Nachhaltige Technik am Bau
 
  • Wärme-/Kälteversorgung:  Contracting mit dem Elektrizitätswerk der Stadt Zürich
  • Energie-Ressourcen:  Fernwärme aus der Kehrichtverbrennungsanlage Josefstrasse und aus einer Grundwasserwärmepumpe vor Ort.
  • Energiekonzept Hotel:  Lüftung (mit Wärmerückgewinnung) und Kühlgeräte in den Public Areas des Hotels, Heizung mittels Konvektoren. In den Gästezimmern: Kühlung und Heizung über ein Fan-Coil-System.
Normal 0 21 false false false MicrosoftInternetExplorer4 /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin:0cm; mso-para-margin-bottom:.0001pt; mso-pagination:widow-orphan; font-size:10.0pt; font-family:"Times New Roman"; mso-ansi-language:#0400; mso-fareast-language:#0400; mso-bidi-language:#0400;}
  • Energiekonzept Wohnen:  Normal 0 21 false false false MicrosoftInternetExplorer4 /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin:0cm; mso-para-margin-bottom:.0001pt; mso-pagination:widow-orphan; font-size:10.0pt; font-family:"Times New Roman"; mso-ansi-language:#0400; mso-fareast-language:#0400; mso-bidi-language:#0400;} Kontrollierte Wohnungslüftung in allen Bereichen. Optional kann jede Wohnung mittels Fan-Coil-Technik gekühlt werden, die dafür benötigte Kälte ist bis zum Technikraum der Wohnung vorinstalliert. Bodenheizung in allen Räumen.
  • Elektrosmog:  Normal 0 21 false false false MicrosoftInternetExplorer4 /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin:0cm; mso-para-margin-bottom:.0001pt; mso-pagination:widow-orphan; font-size:10.0pt; font-family:"Times New Roman"; mso-ansi-language:#0400; mso-fareast-language:#0400; mso-bidi-language:#0400;} Abschirmungen gegen Elektrosmog in allen Wohngeschossen.
  • Tragwerk: Normal 0 21 false false false MicrosoftInternetExplorer4 /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin:0cm; mso-para-margin-bottom:.0001pt; mso-pagination:widow-orphan; font-size:10.0pt; font-family:"Times New Roman"; mso-ansi-language:#0400; mso-fareast-language:#0400; mso-bidi-language:#0400;}   Kern und Decken in Ortbeton, Fassade und Innenstützen in vorfabrizierten Elementen, Fundation Bodenplatte 150 cm, 15 Bohrpfähle von 20 m Länge.
 
  • Fassadensysteme:  Normal 0 21 false false false MicrosoftInternetExplorer4 /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin:0cm; mso-para-margin-bottom:.0001pt; mso-pagination:widow-orphan; font-size:10.0pt; font-family:"Times New Roman"; mso-ansi-language:#0400; mso-fareast-language:#0400; mso-bidi-language:#0400;} Dreifach-Isolierverglasung bei den Wohnungen, Zweifach-Isolierverglasung beim Hotel, Aluminiumfenster (18 cm), Mineralwolldämmung, vorgehängte Natursteinfassade aus Travertino Romano (Stärke: 4 cm).
Normal 0 21 false false false MicrosoftInternetExplorer4 /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin:0cm; mso-para-margin-bottom:.0001pt; mso-pagination:widow-orphan; font-size:10.0pt; font-family:"Times New Roman"; mso-ansi-language:#0400; mso-fareast-language:#0400; mso-bidi-language:#0400;}
Das Gebäude ist nicht Minergie-zertifiziert, obwohl die Wohnungen den nötigen Wert sehr gut erreichen. Ein Gebäude wird immer als Ganzes zertifiziert, weshalb mit dem Hotel auf den ersten 15 Etagen kein Zertifikat erreicht werden kann, da der Energiebedarf für die Klimaanlage hoch ist. (mgt/as)