Gipfel der Tourismus-Architektur erhalten Alpitecture-Award

Gipfel der Tourismus-Architektur erhalten Alpitecture-Award

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: zvg

Architektur, die „einen messbaren Mehrwert“ für den Tourismus schafft, suchte die Export Organisation Südtirol (EOS) mit ihrem dieses Jahr erstmals lancierten Wettbewerb.

Von den 35 eingereichten Projekten wurden drei Projekte mit einem Alpitecture Award ausgezeichnet. Der erste Preis ging an Snøhetta für den Aussichtspavillon Tverrfjellhytta im norwegischen Dovrefjell National Park. Mit dem zweiten Platz beehrte die Jury Miller und Maranta für ihre Erweiterung des Gotthard Hospizes. Und den dritten Preis teilen sich zwei Büros und zwei Projekte: die Wiener BWM Architekten für das Weinlogistikzentrum Vinofaktur  im österreichischen Vogau und die deutschen RHW Architekten für ihren Aussichtsturm in der Hamburger Hafencity. (mai)