Geschäftsleitungsmitglied der Implenia gestorben

Geschäftsleitungsmitglied der Implenia gestorben

Gefäss: 

Implenia trauert um  Arturo Henniger, der vergangenen Mittwoch im Alter von 57 Jahren gestorben ist. Er war Leiter des Implenia Geschäftsbereichs Tunnelling & Civil Engineering und Mitglied des Group Executive Board.

Der Verwaltungsrat, Group Executive Board und Mitarbeitende von Implenia seien tief betroffen und sprächen seiner Familie ihr aufrichtiges Mitgefühl aus, teilt der Baukonzern mit. CEO Anton Affentranger: „Wir verlieren nicht nur einen kompetenten und erfahrenen Kollegen, der die Geschichte von Implenia über viele Jahre mitgeprägt hat, sondern auch einen guten Freund. Wir alle werden Arturo Henniger vor allem auch als Menschen schmerzlich vermissen.”

Henniger war 1992 zur Implenia Vorgängerfirma Zschokke-Locher gestossen. Seit der Fusion von Zschokke und Batigroup zu Implenia 2006 war er Mitglied der obersten operativen Führung der Gruppe, zuerst als Leiter des Konzernbereichs Bau Infra sowie ab Februar 2013 als Leiter des Geschäftsbereichs Tunnelling & Civil Engineering. Die Führung des Geschäftsbereichs übernimmt ad Interim René Kotacka, bisher Leiter Akquisition. Gestern ist er laut Mitteilung der Implenia einer schweren Krankheit erlegen. (mai/mgt)