Geld von den Inseln?

Geld von den Inseln?

Gefäss: 
40 unbewohnte Inseln sollen helfen, den griechischen Schuldenberg abzutragen, indem sie jeweils für 50 Jahre verpachtet werden. Dies berichtete der Informationsdienst Bloomberg News.
 
Läuft alles nach dem Plan der für die Privatisierung von Staatsvermögen zuständigen Behörde Hellenic Republic Asset Development Fund (HRADF) sollen auf den Eilanden in den nächsten Jahren etwa Tourismusprojekte entstehen. Man habe Standorte mit gutem Gelände ausgesucht, die nahe beim Festland lägen und über eine gute Infrastruktur verfügten erklärte Andreas Taprantzis, Executive Director für Immobilien bei der Behörde, gegenüber Bloomberg News. Die HRADF hatte insgesamt 562 der rund 6000 griechischen Inseln abgeklärt. Damit auf den Inseln gebaut werden kann, bedarf es aber noch Gesetzesänderungen, damit Dritte Projekte auf staatlichem Grund überhaupt realisieren können. (mai)