Geld für schlechte Sicht

Geld für schlechte Sicht

Gefäss: 
Die Fussballclubs FCZ und GC werden von der Stadt Zürich für das Debakel um die Mängel an der Dachkonstruktion des Letzigrund-Stadions entschädigt. Dies teilt die Stadt Zürich mit.
 
FCZ und GC hatten Schadenersatzforderungen gestellt. Auslöser waren die zeitweise Schliessung des Letzigrundstadions und die sichtbehindernden Stützen, mit denen das Dach provisorisch gesichert worden war. Nun konnte sich Zürich mit FCZ und GC einigen. Stadt und Clubs seien immer im Gespräch gestanden, so Stadtrat und Vorsteher des Schul- und Sportdepartements Gerold Lauber. Dank des guten Dialogs habe man nun für alle eine akzeptable Lösung gefunden.
 
Im Februar waren in einigen der stählernen Dachträger des Zürcher Letzigrund-Stadions Risse, Rostschäden und Materialfehler entdeckt worden. In der Folge wurde das Stadion vorsorglich. gesperrt. Danach mussten Fussballfans Sichtbehinderungen in Kauf nehmen, weil das Dach mit insgesamt 31 Stützen gesichert worden war. Sie werden derzeit wieder entfernt. (mai)
 

47.382725, 8.503775